Das Ende des freien Internets

Man mag über Jean Baudrillard denken, was man will, aber auf einem Auge hat er ziemlich klar gesehen. Seine Diagnose der „Sättigung des Systems“, die früher oder später alle Bereiche der Gesellschaft durchdringt, lässt sich derzeit am Beispiel des Internets wunderbar beobachten. Auf jede Liberalisierung reagiert das System seinerseits mit Regulation. Im konkreten Fall hat das, was einst als Versprechen, ja Verheißung: Web 2.0 – Das Mitmach-Internet seinen Anfang nahm, nun tatsächlich seine letzte Ruhestätte in einer „Beschleunigung im Leeren“ gefunden. Schuld daran sind natürlich die Heerscharen von Kanzleien, Konzernen und Start-Ups, die in den letzten Jahren wie Heuschrecken über das Internet hergefallen sind. Schließlich galt es das Urheberrecht zu schützen, Mobilität, Information und Vernetzung zu ermöglichen… Und jetzt? Diskutieren wir über Uploadfilter und Microtargeting 😦

DLF Zeitenwende – Das Ende des Internets, wie wir es kennen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s